Toggle navigation

Motorsägenlehrgang

Motorsägenlehrgang gemäß GUV 8624-1

Für die Qualifizierung von Bedienern von Motorsägen existieren keine einheitlichen bundesweiten Regelungen. Der Motosägenschein als Qualifizierungsnachweis für private Selbstwerber von Brennholz sowie die gewerbliche Nutzung von Motorsägen richtet sich aber nach den Mindestanforderungen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger.

In der theoretischen Schulung werden neben

  • rechtlichen Grundlagen
  • Aufbau, Funktion, Handhabung
  • Pflege und Wartung von Motorsägen

vor allem sicherheitstechnische Aspekte geschult und geübt.

Der Teilnehmer erlernt

  • das Sägen am liegenden Holz
  • Sägen am Holz unter Spannung
  • das Einschätzen von Spannungen
  • verschiedene Schnitttechniken
  • das Fällen und Entasten von Bäumen

unter Beachtung aller sicherheitstechnischen und umweltrelevanter Aspekte und Vorschriften.

Bitte rufen Sie uns an unter 040 22 616 35 - 0 oder schreiben Sie uns.